Manchmal stehe ich im Supermarkt am Teeregal und man mag mich für bekloppt halten: Ich rieche an den Packungen und versuche so die interessantesten Teesorten zu finden. Und mein Interesse fanden oft die Sorten, die mich an andere Plätze der Welt erinnerten: Gewürze aus dem Orient zum Beispiel – wie Zimt, Masala und Kardamom.

Und genau solche Gewürze habe ich jetzt wieder entdeckt. „Das Neue-Nachbarn-Kochbuch“ bietet eine kulinarische Weltreise. Auf den ersten Blick ist es nur ein Buch mit Rezepten, auf den zweiten Blick findet man aber viele persönliche Geschichten. Hinter jedem Gericht verbirgt sich nämlich ein Profi-Koch, der zu uns nach Deutschland geflüchtet ist. Jeder von ihnen hat dabei einiges hinter sich lassen müssen – die Lust am Kochen haben sie aber natürlich nicht verloren.

Mehrere Monate hat das Autoren-Team zusammen mit den Köchen aus aller Welt, einem Profi-Koch (Tony Hohlfeld) und einem Gastrokritiker (Robert Kroth) aus Deutschland an den Rezepten gefeilt. Gleich mehrfach wurden dafür auch große Küchen von hannoverschen Unternehmen in Beschlag genommen und die Mitarbeiter beköstigt.

Jetzt ist „Das Neue-Nachbarn-Kochbuch“ fertig und jeder kann seine persönliche kulinarische Weltreise starten. Und gleichzeitig tut man auch noch etwas Gutes: Mit jedem gekauften Buch unterstützt der Verlag hinter dem Buch – unser enger Partner die Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG – unser Projekt HAPPY BOX. Man findet also nicht nur tolle Rezepte, sondern tut gleichzeitig auch noch etwas Gutes. Wieso eigentlich noch ein anderes Buch kaufen, oder an am Teeregal nach den schönsten Gerüchen suchen – ich habe sie jetzt in meiner Küche.

Und weil die Gewinne für das Buch an unseren Verein HELDEN e.V. für das Projekt HAPPY BOX gehen und damit an ein Flüchtlingsprojekt, welches Willkommenszeichen setzt, empfehlen wir mit den schmackhaftesten Grüßen den Kauf des Buches.